Der Herbst ist da!

Diesen Monat erweckt der Herbst unser aller Interesse. Da versuchen wir einmal alle Sinneserfahrungen mit dieser einerseits kalten, andererseits gemütlichen Jahreszeit zu verbinden!

Zur Eröffnung unserer Herbstwelt spazieren wir durch Kornwestheim und finden schöne Ecken und Orte, an denen wir fleißig verschiedene Naturmaterialien entdecken, die der Herbst so zu bieten hat: Kastanien, Eicheln, Blätter, Stöcke, … Das sammeln wir alles fleißig für unsere „Fühlkästen“. Unsere Sinne kommen hierbei zum vollen Einsatz. Wir experimentieren mit den Materialien, in dem wir Kastanien ertasten ohne hinzuschauen, sie aufeinander stapeln, sie in Becher umfüllen und ganz verschiedene Geräusche damit erzeugen. Zum Beispiel das Rascheln der Blätter, wenn diese sich berühren und der helle Klang, wenn die Kastanien aneinander gestoßen werden.

Gemeinsam beobachten wir, wie sich die Farben der Blätter in dieser Jahreszeit langsam verändern, manche werden braun, andere rot, orange oder gelb. Ganz wenige sind auch noch grün J Dadurch kommen wir auf die Idee, selbst einen Herbstbaum zu gestalten. Von unserer Fensterscheibe aus sehen wir einige Herbstbäume und sehen beim Malen mit Fingerfarben immer wieder nach draußen. Zuerst kommt der Baumstamm, danach konzentrieren wir uns voll und ganz auf die bunten Blätter, die durch Handabdrücke entstehen. Dementsprechend bunt und herbstlich strahlen nun die Bäume der Kinder.

Außerdem arbeiten wir gemeinsam an unserem vorherigen Thema „Gefühle“ weiter und verbinden die beiden Themen miteinander. Dabei entstehen tolle Herbstkränze, auf denen wir die Frage „Wie fühlst du dich heute?“ beantworten. Dabei entsteht bei jedem Kind ein ganz individueller Kranz, der im Garderobenbereich bei uns ausgehängt wird!