Im April haben wir uns an eine besondere Art des künstlerischen Gestaltens gewagt: dem sogenannten „Action- Painting.
Dabei handelt es sich um eine dynamische Maltechnik bei der es um den Prozess des Farbauftrages geht und die Bildgestaltung dem Zufall überlassen wird.

Ausgestattet mit einer großen Leinwand, Einmalhandschuhen und 20 ausgepusteten Eiern, die wir mit Fingermalfarben befüllt haben, ging es in den Garten. Dort durften wir nacheinander mit Kraft und Geschick die Eier an die Leinwand schmeißen. Das hat allen Spaß gemacht und wir haben so zielsicher geworfen, dass unser Werk bunt gefärbt wurde. Mit den Einmalhandschuhen haben wir den „Eier-  Farben – Matsch“, der sich auf der Malunterlage sammelte, noch einmal an unser Kunstwerk gedrückt. Zwei Handschuhe blieben kleben, die nun unser Gesamtwerk abrunden.