Magnetismus – Was ein Magnet so alles kann…

Im Atelier auf unserem großen Tisch steht so einiges bereit: Ein Tablett mit Hufeisenmagnet und Dingen aus verschiedenen Materialien, eine PET-Flasche mit kleinen Kugelmagneten befüllt, Magnetstäbchen und unsere bereits bekannten Wandmagnete. Ganz neugierig und aufmerksam schauen sich die Kinder die verschiedenen Materialien an. Der Hufeisenmagnet weckt zunächst das größte Interesse. Klar, ist ja auch groß und leuchtend rot.
Doch was ist das überhaupt? Mia schüttelt, kratzt, fühlt und schaut sich den Hufeisenmagneten genau an. Auch Elin nimmt den Hufeisenmagneten genau unter die Lupe.
Eleni: „Das ist ein ‚Aufsitzer‘, wenn man Pipi macht.“ Naja, Ähnlichkeit besteht, aber wir suchen weiter.
Elin: „Das klebt“ sagt sie, als durch Zufall der Magnet über den Marmeladendeckel streift. Ganz schön lustig, dass das Ganze ohne Kleber hält. Wir klären, dass es sich um Magnetismus handelt und einige Dinge magnetisch sind.
Was ist denn noch magnetisch? Durch Probieren und Experimentieren finden die Kinder heraus, welche Materialien magnetisch sind und kleben bleiben. Elin schaut, ob der große Hufeisenmagnet auch an unserer Magnetwand hält und siehe da: Tatsächlich, er bleibt daran hängen. Eleni schnappt sich den Magneten und probiert noch weitere Materialien aus.
Hält der Magnet auch an unserem großen Fenster? Eleni: „Nein, das hält nicht!“
Hält er vielleicht auf Holz? Eleni: „Nein, das hält nicht!“
Schon fällt der Blick auf die Flasche mit den vielen kleinen Kügelchen. Ella: „Oh eine Rassel“. Emilia: „Was ist das?“ Annalisa löst auf, dass es sich bei den Kügelchen auch um kleine Magneten handelt. An der Flasche hängt auch ein Magnet mit dem man das Kügelchen hoch und runterziehen kann.
Eleni: „Guck ma, das ist auch ‚Magnistmus‘.“
Das große Highlight aber sind die kleinen magnetischen Stäbe. Ohne viele Worte beginnen die Kinder zu bauen und Formen zu legen. Aber wie halten denn die Stäbe zusammen? Ist da Kleber dran?
Ella: „Nein!“ Eleni: „Die sind ‚Magnismus‘.“

Die Kinder probieren, erforschen und experimentieren mit den Magneten. So haben sie die Möglichkeit, eigenständig kleine Entdeckungen zu machen. Eva und Ella schauen sich das Magnettablett nochmal genauer an und probieren die Materialien auch an der Magnetwand aus.