Wir machen Kräuterbutter

Bei der heutigen Lebensmittellieferung in die Kita wurde aus Versehen Sahne mitgeliefert, ohne dass die jemand bestellt hat. Das war in unseren Speiseplänen nicht vorgesehen, also wie können wir die verarbeiten, damit sie nicht schlecht wird?

Inspiriert durch die Mäusegruppe, starten wir Igel gemeinsam mit den Hasen spontan einen Versuch:  Wir stellen unsere Kräuterbutter für den Nachmittagssnack einfach selbst her.

Es ist gar nicht viel Vorbereitung nötig. Wir brauchen nur ein kleines Glas mit Schraubdeckel, Sahne und ein paar Kräuter.

Die Sahne füllen wir in das Schraubglas, verschließen es gut und dann wird feste geschüttelt. Das ist ganz leicht und gelingt uns allen super. Nach und nach wird die Sahne fest und das Schütteln wird schon etwas schwerer. Aber wir können uns ja alle abwechseln, damit es für einen nicht zu schwer wird und schließlich dürfen auch die Erwachsenen noch ein bisschen helfen. Wir erkennen im Glas irgendwann einen dicken gelben Klumpen, der in einer Flüssigkeit liegt, nämlich in Buttermilch.  Vorsichtig gießen wir die Buttermilch ab und stellen sie auf die Seite. Übrig bleibt: Die Butter!

Ein paar Kräuter dazu und unter die Butter gerührt und zack – schon ist die Kräuterbutter fertig.

Endlich können wir probieren, was wir da geschafft haben. Die Butter kommt aufs Brot, die Buttermilch in den Becher.

Die Buttermilch schmeckt richtig herrlich süß. Schade, dass da nur so wenig im Becher ist. Nicht süß, aber genauso lecker ist die Kräuterbutter.

Wer hätte das gedacht, es war überhaupt nicht schwer, diese Leckereien herzustellen 🙂